Das große Eszett

//Das große Eszett

Das große Eszett

Wenn uns in einem Text etwas besonders wichtig erscheint, heben wir es hervor: Wir unterstreichen die betreffende Stelle, schreiben sie fett oder kursiv. Oder wir nutzen Versalien, also Großbuchstaben, was sich vor allem bei Überschriften anbietet. Schließlich gibt es zu jedem Kleinbuchstaben auch ein großes Pendant. Doch halt! Hat tatsächlich jeder Kleinbuchstabe ein Gegenstück in Groß? War da nicht eine Fehlstelle, und zwar beim ß? In der Tat, da war eine Lücke! Doch dieser offenkundige Mangel ist nach Jahrzehnten, in denen viele das Fehlen eines großen „scharfen S“ beklagt haben, endlich behoben worden. Und jeder, der sich einst die Haare raufte, weil er „Straße“ in Großbuchstaben mit Doppel-S schreiben musste – STRASSE –, konnte unlängst erleichtert aufatmen: STRAẞE. Wer IN MASSEN GENIESSEN wollte, es aus ästhetischen Gründen allerdings nicht vermochte, der kann nun einen neuen Anlauf nehmen und IN MAẞEN GENIEẞEN! Zwar muss man schon recht genau hinsehen, um einen Unterschied auszumachen zwischen ß und ẞ, aber es geht schlicht auch ums Prinzip: Lücke geschlossen, Mission erfüllt! Einzig die Schweizer werden weder unsere vormaligen Klagen noch die jetzige Freude nachvollziehen können. Sie kamen schon immer ohne das ß aus, haben es wahrscheinlich niemals vermisst und werden daher auch das ẞ problemlos entbehren können.

Bleibt allerdings noch eine Frage: Wie kommt man heran an das große ß, also an das ẞ? Schließlich gibt es auf keiner der üblichen Tastaturen eine entsprechende Belegung. Schon zu Zeiten der beinahe ausgestorbenen Schreibmaschinen teilte sich das ß in der obersten Reihe eine Taste mit dem Fragezeichen. Es muss also irgendeinen Trick geben, um das ẞ zu generieren. Für alle, die ihre gewohnte Tastatur weiterhin nutzen möchten, bestehen hierfür sogar mehrere Möglichkeiten, die es einfach auszuprobieren gilt. Da wird sicher jeder seinen Favoriten finden.

Für Windows:

  • Möglichkeit 1: Tastenkombination ⇧+AltGr+ß
  • Möglichkeit 2: Tastenkombination Alt+7838
  • Möglichkeit 3: 1e9e eintippen, dann Alt+C drücken
  • Möglichkeit 4 (für neuere Tastaturmodelle): AltGr+h

Für Mac:

Da gibt es – anders als bei Windows – im Augenblick (noch) kein Tastaturkürzel. Es kann aber jeder eine eigene Tastaturkombination festlegen, um ein ẞ zu erzeugen. Dazu muss man lediglich unter den Systemeinstellungen im Menüpunkt „Sprache und Text“ eine beliebige Tastenkombination definieren – und sich einprägen!

Eine weniger elegante, dennoch zielführende Möglichkeit ist es, den Buchstaben bei Bedarf in den betreffenden Text hineinzukopieren. Dazu braucht man ihn nur ein einziges Mal zu generieren und so abzuspeichern, dass man ihn schnell und sicher findet.

Und nun wünsche ich allen GROẞEN SPAẞ MIT DEM ẞ!

By |2018-08-06T22:16:16+00:00Mai 24th, 2018|Allgemein|0 Comments

About the Author: